Maiblütenausfahrt des Automobilclub Kitzingen bei Traumwetter

Alljährlich veranstaltet der AMC Kitzingen für seine Mitglieder eine Gaudiveranstaltung mit dem Ziel, den Zusammenhalt und den Spaß

im Vereinsleben zu fördern. Die Gewinner des letzten Jahres, Brigitte und Claus Mannsbart hatten nun die Aufgabe, die diesjährige Fahrt auszurichten.

So traf man sich auf dem Parkplatz des E-Center, um die rund 60 Kilometer unter die Räder zu nehmen. Über Mainstockheim und Dettelbach, wo zur Wallfahrtskirche sowie zum Franziskanerkloster Fragen beantwortet werden mussten wie auch das Herausfinden der Dettelbacher Spezialitäten wie Nonnenpförzle, Muskaziner und Klosterkipf in der gegenüberliegenden Bäckerei. Dann ging es Richtung Neuses am Berg. Auf dem Parkplatz, von dem man wunderbar über Dettelbach und den Main schauen konnte, stand die Energieerzeugung im Mittelpunkt der Fragen. Vier verschiedene Arten hätte man erkennen können: Wasser, Wind, Solar und Biogas. Das wurde von den Wenigsten erfolgreich

gemeistert. Über Escherndorf, Astheim führte die Strecke nach Volkach. Hier wurden die automobilistischen Fähigkeiten geprüft. Das Anhalten zwischen zwei Pfosten sollte rechts und links den gleichen Abstand zu den Pfosten ergeben. Beste dieser „Sonderprüfung“ war Irene Ehrhardt mit einer Differenz von nur 2 cm.

Nach dem Besuch von St.Ludwig und entsprechenden Fragen wurde erstmals der Main per Fähre bei Wipfeld für 2,30 Euro pro Mannschaft und Auto überquert. Hier sah man sich mit Hunderten von Radfahrern konfrontiert, es war ja Vatertag, was natürlich zu langen Wartezeiten führte. Untereisenheim, das Weingut Hirn im Stil von Friedensreich Hundertwasser war für die meisten Teilnehmer kein Problem und die Anzahl der Stufen zur Lourdes-Kapelle in Escherndorf ebenfalls nicht. So ging es gemütlich wieder per Fähre nach Nordheim und schlussendlich zum Ziel nach Hörblach, wo die Geschicklichkeit an der Dartscheibe den letzten Ausschlag für die Plazierung der Teilnehmer gab. Dann stand die Siegerehrung auf dem Programm. Gewinner und damit mit der Ausarbeitung der Fahrt im nächsten Jahr betraut wurden Hildegard und Wilfried Heinkel, der auch als Organisator des Gnodstadter Oldtimertreffens fungiert. Den zweiten Platz belegten Klaus Ruß und Jörg Mauckner. Platz drei ging an Ingrid und Rainer Gutzeit, der sich in Abwesenheit von Vorstand Walter Loschky mit einem Präsent bei der Familie Mannsbart für die Ausarbeitung bedankte.


Ski- und Wanderwoche des AMC - Kitzingen

Auch in diesem Jahr fuhren wieder  Mitglieder und Freunde des AMC-Kitzingen zum Wandern und Skifahren ins Zillertal.