Kitzinger Kart-Jungs überzeugen bei Jahreshöhepunkten

 

Kevin Friemelt und Marco Müller fahren in die Top-Ten

 

Die beiden Brüder Julian und Kevin Friemelt und auch Marco Müller vom AMC Kitzingen überzeugten bei den Jahreshöhepunkten mit Top-Ten-Platzierungen. Die Friemelts fuhren beim ADAC-Bundesendlauf schöne Erfolge heraus, während Marco Müller dort im Feld der Geschlagenen landete und erst bei der Deutschen Meisterschaft einen prima Abschluss seiner Laufbahn im Jugend-Kart-Slalom feierte.

 

 

 

 

Weiterlesen


Seniorenausfahrt des AMC Kitzingen

 

Als sich im Jahr 1948 nach dem Krieg die ADAC-Untersektion Kitzingen als Vorläufer des AMC wieder neu aufstellte, war eines der Ziele sich um die Kriegsbeschädigten und Armen von Kitzingen zu kümmern. So waren die jährlichen sogenannten „Schwerkriegsbeschädigten-Ausfahrten“ eine Veranstaltung, bei der sich fast alle ADAC Mitglieder zur Verfügung stellten, wie der AMC berichtet.

 

Mittlerweile hat sich hat sich dieser Programm-Punkt zu einer Seniorenausfahrt weiter entwickelt und nimmt dank des großen Engagements von Helga und Klaus Issig einen unangefochten festen Platz im jährlichen Veranstaltungsreigen des AMC ein.  Bereits seit 1982 ist das Ehepaar Issig verantwortlich für Gestaltung und Durchführung .

 

Neben den Altenheimen der Stadt und Mainstockheim waren auch die Senioren des eigenen Automobilclubs dazu eingeladen. (denn auch die werden älter). Rund 80 Senioren nahmen in den Fahrzeugen Platz, betreut durch Helfer der jeweiligen Träger. Der besondere  Dank  von Helga Issig ging wieder an die Firmen, die kostenlos Kleinbusse bzw. Pkw zur Verfügung stellten: Mercedes Iglhaut, BMW Tief-Dörfler, Auto Wolf, Auto Kienberger, Omnibus Zimmermann und die Autobahntankstelle Haidt.

 

Die Strecke führte durch den herbstlich bunten Landkreis Kitzingen zum Schützenhaus in Dornheim. Hier wurden die Gäste durch den AMC bewirtet. Musikalisch wurde diese Veranstaltung wieder durch Thilo Gernert gestaltet, der seit über 30 Jahren die Seniorenausfahrt des AMC begleitet und dafür den Dank von Helga Issig und Rainer Gutzeit entgegen nahm, der den Vorsitzenden Walter Loschky vertrat. Ein weiterer Dank ging an Herrn Dennerlein vom Roten Kreuz, der die Ausfahrt begleitete. Beide erhielten von Elfriede Loschky ein süßes Präsent für ihr Engagement.                                                      

 

Für die Senioren war es ein besonderer Tag genauso wie für die Helfer, die für ihren Einsatz durch das Lachen und die Dankbarkeit belohnt wurden. Ohne Probleme ging der Tag zu Ende. Müde, aber glücklich wurden die Teilnehmer am Abend wieder nach „Hause“ gebracht.


Handa ringt Ösi-Favoriten nieder

Der Lancia-Pilot strotzt vor Selbstvertrauen und triumphiert im Dreier-Duell in Eichenbühl

 

Als Norbert Handa sich vor Jahren daran machte, seinen dritten Lancia Delta Integrale HF aufzubauen, erlebte er mehrere arbeitsreiche, problembehaftete und zeitweise recht erfolglose Jahre. Zwar kämpfte der Markt Einersheimer heuer immer noch mit technischen Problemen, doch setzte er immer wieder Duftmarken und das 50. Jubiläumsbergrennen am Sonntag in Eichenbühl geriet für ihn jetzt zum Triumphzug. Denn er ging als gestählter Sieger aus dem Dreier-Duell mit den beiden Österreichern Herbert Stolz und Herbert Pregartner um den Sieg in der Tourenwagen-Division hervor.

 

Weiterlesen


Blitzende Oldtimer in strahlender Sonne

Bei der zweiten Auflage der Main-Motor-Classsics strahlten automobile Klassiker und ihre Besitzer mit der Sonne um die Wette.

 

Viele Oldtimer und ihre Besitzer strahlten am Sonntag bei der zweiten Auflage der Main-Motor-Classics des Automobilclubs (AMC) Kitzingen mit seinem Vorsitzenden Walter Loschky mit der Sonne um die Wette. „Schauen sie her, wir haben 200 Oldtimer und den ganzen Tag über sehr viele Besucher“, sagte Organisator Rainer Gutzeit beim Blick über das ehemalige Gartenschaugelände, doch zum Strahlen hatte er weder Zeit noch Muse. Denn der Repperndorfer wetzte wie ein Hamster in einem Spiel-Rad über den Bleichwasen und schwitzte unter seinem Sonnenhut weil er permanent unter Strom stand.

 Weiterlesen



14.05.2017 - 23. AMC - Jugend-Kart-Slalom "Friemelt und Müller fahren auf Titelkurs"

Am Sonntag, 14.05.2017 fand der 23. AMC - Jugend-Kart-Slalom im Rahmen des Unterfränkischen Jugend-Kart-Slalom-Pokals 2017 statt.

Austragungsort war wie jedes Jahr der Parkplatz im Sickergrund.

Das Knattern der Motoren war am Sickergrundstadion schon aus der Ferne zu hören. Der Nachwuchs der unterfränkischen Motorsportler drehte auf dem Parkplatz, den die Stadt dem hiesigen AMC Kitzingen für Training und Veranstaltungen zur Verfügung stellt, seine Runden. Der Automobilclub richtete auch dieses Jahr, und das bereits zum 23. Mal, einen Lauf der unterfränkischen Rennserie im Jugend-Kart-Slalom aus.

Diese Disziplin nennt der veranstaltende ADAC „den idealen und kostengünstigen Einstieg in den Motorsport“. Kinder und Jugendliche treten dabei in fünf Altersklassen von acht bis 18 Jahren an und benötigen Geschicklichkeit, Konzentration und Disziplin im Umgang mit dem motorisierten Fahrzeug. Auf einem abgesperrten Gelände fahren sie im Wettbewerb nicht nur um Zeiten, sondern müssen den Pylonen-Parcours zudem möglichst fehlerfrei absolvieren. 

 

Weiterlesen

 

„Das war wohl eine einmalige Geschichte, die wir kaum wiederholen können“, denkt Stefan Müller, der Trainer der Kart-Jugend im Automobilclub (AMC) Kitzingen, an das Heimrennen des vergangenen Jahres zurück. Da hatten seine Schützlinge alle fünf Klassensiege gefeiert hatten. Am 14. Mai richtet der AMC sein diesjähriges Rennen im unterfränkischen Jugend-Kart-Slalom wieder auf dem Parkplatz des Kitzinger Sickergrund-Sportzentrums aus und hat einige Eisen im Feuer.

 

Weiterlesen


07.05.2017 - AMC Kitzingen startet seine 5. Maiblütensuchfahrt

War es vor 2 Wochen noch der Besuch von Denzlers Automobilmuseum in Thalmässing sowie von Schloss Weissenstein in Pommersfelden,

die Oldtimerpapst Hans-Rainer Kienberger organisierte und der die Mitglieder des Automobilclub Kitzingen zum Staunen brachte, so sorgte die Maiblütenausfahrt unter Regie von Brigitte und Hans Piller für Gaudi und gute Laune. Sie waren als Gewinner des letzten Jahres  ausersehen, die diesjährige Veranstaltung durchzuführen. Diese alte Tradition wurde vor 5 Jahren wieder aus dem Dornröschenschlaf erweckt.

So trafen sich die Teilnehmer am Parkplatz des E-Center, um die 50 Kilometer unter die Räder zu nehmen. Über Sulzfeld durch die Weinberge nach Erlach, die den Oldtimerfreunden vom AMC noch von den Fahrten zum Oldtimersommer bekannt waren, nach Zeubelried, wo die erste „Sonderprüfung“ in Form von Fragen aus dem „großen Wissenstest für Kinder“ auf die Teilnehmer wartete. Verblüfft war so

mancher, der so erfuhr, dass Lexikon-Einträge bei Wikipedia von jedem, der Lust dazu hat, erfolgen können. Weiter ging es über Segnitz, wo die Sportart gefragt war, in der Segnitz einen Welt- und Europameister stellte. Weiter Orte waren Marktbreit, Obernbreit, Seinsheim und Hüttenheim. Hier entwickelte sich bei der nächsten Sonderprüfung kollektive Begeisterung beim Komplettieren eines Puzzles.

Über den Frankenberg steuerte man mit Reusch einen der schönsten Orte unserer Gegend an. Überhaupt war die Natur gerade in ihrer schönsten Blüte zu bewundern. In Reusch gibt es eine technische Besonderheit, den hydraulischen Widder, der dann auch von einem Einwohner aktiviert wurde.

Dies ist eine Art Hebeanlage für Wasser, die ohne Strom arbeitet und einen Springbrunnen betreibt. Weiter ging es über Ippesheim zum Ziel, dem Weingut Kernwein in Seinsheim.

Hier wartete wieder eine interessante Aufgabe auf die AMC`ler. Mit einem ferngesteuerten Kinderbagger musste ein Parcour durch Pylonen auf Bestzeit durchfahren werden. Wer Umgang mit Kindern hatte, war hier deutlich im Vorteil, trotzdem ging die Bestzeit unter dem Gejohle der Teilnehmer an Hartmut Hofmann mit 45 Sekunden.

Anschließend wurde eifrig über das Erlebte, die Fragen und die Gaudi diskutiert. Natürlich auch über die traumhaften Straßen und Wege, die

man zurückgelegt hatte.

Dann stand die Siegerehrung auf dem Programm. Gewinner und damit mit der Ausarbeitung der Fahrt im nächsten Jahr betraut wurden Brigitte und Claus Mansbart. Den zweiten Platz belegte das Dreiergespann Heidi Teufel sowie Heike und Roland Kohles. Platz drei ging an Ingrid und Rainer Gutzeit, die sichtlich froh waren, am Sieg vorbeigeschrammt zu sein. AMC-Vorstand Walter Loschky dankte zum Abschluß der Familie Piller für die Ausarbeitung und belohnte sie mit einem Weinpräsent.


08. - 10.05.2017 - Fahrzeuge wurden geprüft

Auch in diesem Jahr prüfte der ADAC  im Zeitraum 08. - 10. Mai 2017 an der B8 auf dem Gelände der Firma Reifen Müller unsere Fahrzeuge.

Geprüft wurden Bremsen, Stoßdämpfer und Reifen aller Fahrzeuge, sowie auf Wunsch der Mitglieder Batterie und Beleuchtung.


15.03.2017 - Jahreshauptversammlung des AMC

Die Ehrungen von drei langjährigen Mitgliedern bildeten den offiziellen Höhepunkt in der Jahreshauptversammlung des Automobilclubs (AMC) Kitzingen. Vorsitzender Walter Loschky zeichnete Nikolaus Engelbrecht aus Volkach und Horst Högner aus Schwarzach für 40 Jahre Vereinstreue aus. Ebenfalls eine Ehrenurkunde und Anstecknadel gab es für Georg Reuther aus Albertshofen nach 25 Jahren im AMC.

Der Vorsitzende gab sich erfreut, dass nach Jahrzehnten der Kesselring-Oldtimer-Ausfahrt mit Main-Motor-Classics eine würdige Nachfolgeveranstaltung auf die Beine gestellt werden konnte. Unter der Regie des stellvertretenden Vorsitzenden Rainer Gutzeit ging das Event mit internationalem Flair auf dem ehemaligen Gartenschaugelände sehr erfolgreich über die Bühne gegangen. Vorsitzender Walter Loschky würdigte eingangs das organisatorische Engagement von Helga und Klaus Issig, die lange Jahre die Ausflüge vorbereiteten, aber jetzt aus gesundheitlichen Gründen passen müssen. Die künftigen Winterausflüge wird dann Frau Gabi Hügelschäfer organisieren. In den Monatsversammlungen befassten sich die Automobilfreunde mit Fachthemen und der Vorsitzende würdigte das Engagement mehrerer Mitglieder für ein aktives Clubleben wie z.B. die Maiblütensuchfahrt in den Steigerwald. Die von Hans-Rainer Kienberger, York Falkenberg und Hugo Brennfleck organisierte Ausflüge und Oldtimerausfahrten führten zu Zielen wie dem Automobil- und Technikmuseum der Familie Zimmermann in Nantenbach. Recht erfolgreich war das Oldtimertreffen in der Eherieder Mühle mit 200 Teilnehmern. Walter Härtlein organisierte derweil für den AMC das Oldtimertreffen zur Marktbreiter Kirchweih Der ADAC-Ortsclub beteiligte sich am Stoßdämpfer-Test, richtete eine Seniorenausfahrt aus. „Ich denke, dass wir ein attraktives Clubleben haben“, meinte der Vorsitzende, was sich auch auf die Mitgliederzahlen auswirkt. Besonders Oldtimerfreunde sorgten dafür, dass der AMC Kitzingen auf 185 Mitglieder anwuchs.

 

Sportleiter Norman Struckmann erläuterte die Erfolge der sechs Bergrennfahrer im Club. Dabei schnitt Norbert Handa am besten ab und Christian Dümler tat sich hervor mit dem meisten bestrittenen Rennen. Jugendleiter Andreas Winter bilanzierte das erfolgreichste Jahr der

Jugend-Kart-Gruppe in der Vereinsgeschichte. Der Nachwuchs mit Trainer Stefan Müller holte viele Spitzenplätze und Titel und Maximilian-Wolf Thüring glänzte als Deutscher Vizemeister. Walter Loschky wertete es als Erfolg, dass der AMC seine Sportrückblick-Veranstaltung mit einem neuen Konzept erstmals in den Räumlichkeiten von Bergrennfahrer Klaus Hoffmann veranstaltete. Kassier Hans Piller wies einen vierstelligen Jahresüberschuss für 2016 aus und Verkehrsreferent Georg Büchlein erläuterte Themen von den Stadtratssitzungen. Er bedauerte es, dass in Kitzingen keine Verkehrsschauen oder Ortsbegehungen stattfinden zu denen ein Vertreter des AMC eingeladen wird; außerdem gebe es keinen Verkehrsreferenten als Ansprechpartner im Rathaus. Neben dem Besuch verschiedener Weiterbildungen vertrat Herr Büchlein den Club bei den Durchführungen von Sicherheitsausbildungen an Schulen und übergab im Rahmen des Schulbeginns die Sicherheitswarnwesten an die Grundschulen in Kitzingen. 
Walter Loschky sprach Georg Büchlein noch seine Anerkennung dafür aus, dass er zusammen mit seiner Frau Christine Völkel die Homepage des Vereins betreut und derzeit komplett überarbeitet.

 

Der Vorsitzende lud zu dem Monatsversammlungen mit interessanten Themen und Vorträgen ein wies auf den gut gefüllten Veranstaltungskalender hin. Die nächste größere Aktivität wird der Tages-Busausflug am 23. April sein, zu dem noch einige Plätze frei sind. Dabei werden die Automobilfreunde ein Oldtimermuseum in Thalmässing und danach das Schloss Pommersfelden besichtigen.


Viel Unterhaltung bei der Kitzinger Vereinsmesse - auch der AMC war mit dabei

Der Automobilclub Kitzingen begeisterte Groß und Klein bei der ersten Kitzinger Vereinsmesse mit einem Kart.


Schnuppertraining Jugendkart

Für alle, die gerne mal an einem Schnupper - Training teilnehmen möchten, bietet die Jugend-Kart-Gruppe des AMC Kitzingen zwei Termine an.

 

Termin 1 - Samstag, 04.03.2017 von 13.00 bis 15.00

Termin 2 - Freitag, 10.03.2017   von 15.00 bis 17.00

 

Möglich sind jeweils ca. 6 Kinder im Alter von 7 - 9 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen.

Anmeldung umgehend über Andreas Winter .

 

 



Ski- und Wanderwoche im Zillertal 22.01. - 28.01.2017

Bereits zum 25. Mal machten Mitglieder und Freunde des AMC-Kitzingen die Busreise nach Hippach / Zillertal zum Zenzerwirt.